Verdacht/ Live-Veranstaltung

„Begeisternd…“
rbb-Inforadio

“Eine tolle Hommage an Hitchcock und das Radio! Mehr davon!”
Kurier, Wien

„Kopfkino erster Güte – umwerfend!“
Verführer – das Hauptstadtmagazin

 

Die Wendeltreppe/ Hörbuch

HR-Hörbuchbestenliste September 2015

“Man fühlt sich in diesem Hörspiel geborgen, weil es eine Welt entwirft, in der jedem Geräusch ein Sinn zugeordnet werden kann und in der jeder Beteiligte ein Virtuose ist in seinem Fach.”
Süddeutsche Zeitung

“Großartige Szenen, tolle Sprecher, spannende Unterhaltung!” – Hörbuch der Woche.
Bayern 5

“Räumlicher geht’s (wohl) nimmer: spannendes 3D-Hörerlebnis mit einem großartigen Ensemble.”
BÜCHER

“Das Unterholz knackt so raumecht, dass der Blick zackbumm zu den Füßen hüpft und über die Schulter. Who’s there?”
IN München

“Wer die Augen schließt, wähnt sich in einem Film Noir aus den Vierzigern.”
Spiegel online

“Ein Remake, das sich ohne Übertreibung am Filmklassiker messen lassen kann.”
Ostthüringer Zeitung

 

Verdacht/ Hörbuch

„Für Hörspiel-Fans ist das ein Fest, akustisch umwerfend, atmosphärisch dicht.“
WDR 3

„Akustische Meisterleistung!“
NDR-Info

“Per Kopfhörer ist das ein Erlebnis: Es knacken die Dielen, es schlägt das Herz des Hörers.”
Westdeutsche Allgemeine Zeitung

“Hitchcocks Psychothriller als Hörspektakel inszeniert: ein spannendes Experiment, das hier vollkommen glückt.”
HÖRZU

„Der räumliche Eindruck fasziniert: man will zur Tür gehen, weil es geklingelt hat – doch das war im Hörspiel. Und man zuckt zusammen, wenn sich Personen deutlich hörbar von hinten anschleichen…“
Deutschlandradio Kultur

„Hörbuch der Woche“
Bayern 5

„Fein gebautes Stück, mit gutem Timing und Sound-Verschränkungen – und mit reichlich Suspense. Der finale Sturm am Klavier ist so etwas wie die beleuchtete Giftmilch bei Meister Hitchcock im Kino.“
Kulturradio

 

Time for Love/ Hörbuch

Eine sensationelle Entdeckung, optimal dargeboten. Hochinteressant nicht nur für Dietrich-Fans… Auch unter dem Gesichtspunkt der Rundfunk- und Hörspielgeschichte ein außergewöhnlicher Fund…
Petra